Reto Schmidiger Nur die Harten kommen in den Garten

14Jul/140

Weltcuptrainingsgruppe 3 wieder auf dem Schnee in Zermatt

Hoi zäme

Mein letzter Bericht ist schon eine Weile her. In der ersten Mai Woche ging‘s gleich 6 Tage aufs Rennvelo. Zusammen mit meinen Teamkollegen absolvierte ich rund 700 km mit dem Velo auf Mallorca. Danach trainierte ich individuell Kondition in Hergiswil im Kraftraum. Dazwischen durfen wir eine spannende Konditionswoche in Nottwil erleben. Hier unternahmen wir BMX Intervalleinheiten, Kunstturntraining oder spielten einen spannenden Fussballmatch gegen den FC Nottwil. Im Juni wurden wir dann noch für eine Konditionswoche nach Gstaad ins Hotel Palace eingeladen. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und die super Trainingsbedingungen.

Nach meinem Markenwechsel von Rossignol auf Nordica standen zwischen den Konditionsblöcken einige Skitrainings auf dem Programm. Zusammen mit meinem Servicemann Thomi verbrachte ich 7 Tage im Kaunertal und in Stalvio und fuhr alle meinen neuen Ski ein. In den Mini-Kipp Stangen trainierte ich Slalom und Riesen.

IMG-20140714-WA0000

G:NI Marc und ich in Zermatt

Hier geht's zu einem kurzen Einblick in meine Saisonvorbereitung 2014/2015.

Am 30. Juni 2014 rückte ich in die Rekrutenschule in Lyss ein. Hier bestreite ich bis am 31. Juli 2014 die Sportler RS. Fünf Wochen Grundkurs stehen auf dem Programm. Letztes Jahr absolvierte ich bereits 13 Wochen Sportler RS in Magglingen. Da wir Sportler auch im Grundkurs Privilegien haben, sind die 5 Wochen in Lyss sicher auch von einigen Trainingseinheiten geprägt. Am Vormittag absolvieren wir den Grundkurs in Lyss und am Nachmittag geht es nach Magglingen zum Training. Ebenso dürfen wir eine der 5 Grundkurs Wochen zum vollen Training nutzen - dies machen wir auf den Ski. Nun sind wir bereits das erste Mal in der neuen Saison wieder in Zermatt. Bis Donnerstag trainieren wir auf dem Gletscher rund um das kleine Matterhorn.

Anschliessend stehen für mich noch zwei weitere Wochen in Lyss auf dem Programm bevor ich anfangs August für 4 Wochen nach Argentinien, Ushuaia reisen werde.

Am 1. August 2014 findet ab 14 Uhr der Athletentag des Fan Clubs von Andrea Ellenberger und mir statt. Ich freue mich sehr euch dann auf dem Rössliplatz in Hergiswil anzutreffen und einen tollen Nachmittag zu verbringen.

Bis bald und liebe Grüsse
Reto

veröffentlicht unter: Uncategorized keine Kommentare
23Mai/140

Frischer Wind mit Nordica!

Hoi Zäme

Gene teile ich euch mit, dass ich neu auf Nordica-Ski's unterwegs bin. Die Testtage im April verliefen sehr gut und ich durfte einen kleinen Teil des neuen Team's bereits kennenlernen und freue mich sehr auf die Zusammenarbeit mit Nordica. Voller neuer Motivation bin ich in die Saisonvorbereitung gestartet. Nordica
Seit einigen Wochen feile ich wieder an meiner Kondition und schon bald gehts wieder auf den Gletscher. Jetzt geht es für meinen Servicemann und mich darum, die neuen Ski's einzuschleifen, viel zu fahren und die optimale Abstimmung zu erarbeiten.

An dieser Stelle möchte ich mich herzlich bei Rossignol bedanken. Ich durfte wegweisende Erfolge feiern und konnte viel lernen.
Danke für die jahrelange Unterstützung!

Liebe Grüsse und bis bald
Schmidi

 

veröffentlicht unter: Uncategorized keine Kommentare
31Mrz/140

Erfolgreicher Finish!

Hoi Zäme

Es ist wieder einige Zeit vergangen, nach meinem letzten Eintrag... Seit Anfangs Februar ist eine Menge passiert.

Nach den FIS Rennen in Schönried vom letzten Eintrag standen Europacupslalom's in Oberjoch (GER) und Borovetz (BUL) an. Beide Rennen gelangen mir nicht zu 100%. In Oberjoch wurde ich 12. und in Borovetz landete ich auf dem 15. Schlussrang. Somit stand ich vor dem Europacupfinale in Soldeu (AND), in der Slalomgesamtwertung an 4. Stelle. Einige Tage vor dem Europacupfinale startete ich in Kranjska Gora am Weltcupslalom. Mit der Startnummer 54 stieg ich ins Rennen und hatte eine sehr gute Fahrt bis 10 Tore vor dem Ziel, denn dort Fädelte ich ein... Über den Ausfall konnte ich nicht lange nachdenken, denn wir reisten nach dem Rennen ab in Richtung Andorra zum EC-Finale.

In Andorra war aus meiner Sicht sehr viel im Spiel. In der Slalomwertung war es extrem eng und ich wusste, dass nur ein Rangverlust im Rennen über den nächstjährigen Fixplatz im Weltcup entscheidet. Es musste eine starke Leistung her! Nach einem guten ersten Lauf stand ich an 4. Position und es war noch immer alles offen. Auch der zweite Lauf war sehr solide und ohne Fehler. Ich konnte den 4. Platz halten und rutschte in der Gesamtwertung auf den 3. Platz vor . Somit sicherte ich mir einen fixen Startplatz für die nächste Weltcup Saison im Slalom. Ebenso habe ich die Selektionskriterien für das Swiss Ski A-Kader erreicht. Die Erleichterung war riesig!1891058_10152238503667279_2051037314_n

Gleich nach dem Rennen ging die Reise weiter... zurück in die Schweiz, genauer nach Lenzerheide. Der Teamevent stand am 14.03.2014 an und ich durfte zusammen mit Wendy Holdener, Denise Feierabend, Luana Flütsch, Luca Aerni und Marc Gini für die Schweiz an den Start gehen. Zusammen konnten wir zum ersten Mal überhaupt für die Schweiz einen solchen Event gewinnen. Es war eine geniale Stimmung und die Erfahrung war super. Hier der Link zum Teamevent.

Vom 17. März an waren auf der Fiescheralp die Schweizermeisterschaften. Zuerst die schnellen Disziplinen, dann die Technischen. Speed lies ich in diesem Jahr aus, um mich auf den Riesenslalom und Slalom zu konzentrieren. Im Riesenslalom, am 22.03.2014 startete ich mit der Nummer 20. Nach dem ersten Durchgang landete ich überraschend auf dem 3. Zwischenrang. Im zweiten Lauf gelang mir nochmals eine gute Leistung, verlor jedoch zwei Plätze und wurde 5. an den Schweizermeisterschaften im Riesenslalom. Der Slalom wurde wegen zu viel Schnee auf den 6. April nach Veysonnaz verschoben. Es freute mich sehr, dass rund 20 Fan Clübler Andrea und mich an den Schweizermeisterschaften in Fiesch unterstützten. Es ist einfach immer wieder toll eine solche Fan Gemeinde im Rücken zu haben - DANKE!

Nun bestreite ich noch einige FIS Rennen in der Schweiz und versuche dabei meine FIS Punkte zu verringern. Zwischendurch stehen dann noch Sponsorentage in Zermatt und Engelberg an. Ende April werde ich mir dann noch ein paar Ferientage im Süden von Europa gönnen, bevor dann anfangs Mai bereits wieder die Saisonvorbereitung für den nächsten Winter startet.

Liebe Grüsse
Schmidi

veröffentlicht unter: Uncategorized keine Kommentare