Reto Schmidiger Nur die Harten kommen in den Garten

12Okt/141

Wieder auf dem Schnee

Hoi Zäme

Nach meinem letzten Beitrag auf meiner Homepage habe ich auf Grund meines Innenbandanriss viel Zeit im Wasser und in der Physiotherapie im Zwyden verbracht. Jeden Tag therapierte ich im Wasser und jeden 2.-3. Tag stand ich bei der Physiotherapie in Hergiswil auf der Matte.

Am 22. September stand ich nach ein wenig mehr als 1 Monat Pause wieder auf den Skis. Zuerst fuhr ich hauptsächlich frei Ski. Mein Knie musste sich an die Schwünge wieder gewöhnen. Danach ging’s langsam weiter und ich konnte schon in den Mini-Kipp Stangen trainieren. Seit letzter Woche bin ich wieder voll im Training beim Team dabei und fahre beim Slalom sowie Riesenslalom mit und verspüre keine Schmerzen mehr. Nichts desto trotz muss ich nun die kommenden vier Wochen bis zum Slalom-Saisonstart Geduld haben und darf es auf den Skis nicht übertreiben. Sobald ich das Knie spüre wird einen Gang runter geschaltet.

Die kommenden Wochen trainieren wir voraussichtlich auf dem Gletscher in Saas Fee gefolgt von zwei Wochen auf Diavolezza.  Anschliessend reisen wir für drei Wochen in den hohen Norden wo ich am Weltcup Slalom in Levi starten werde und anschliessend noch bei einigen Europacup Rennen meine Leistungen unter Beweis stellen werde.

Ich freue mich sehr auf die kommende WM-Saison und bin überzeugt, dass ich zusammen mit Nordica tolle Resultate herausfahren kann.
DCIM100GOPROBis bald und liebe Grüsse

Reto

veröffentlicht unter: Uncategorized 1 Kommentar
24Aug/140

Innenband Anriss und 6-8 Wochen Pause

Hoi zäme

Eigentlich sollte meine Reise nach Ushuaia 3 Wochen dauern - doch leider sass ich am 20.08.2014 nach nur 10 Tagen in Argentinien bereits wieder im Flugzeug nach Hause. Aber alles von vorne...

Am 10.08.2014 Mittags ging unser Flug über Rom, Buones Aires nach Ushuaia, Argentinien. Am Montag Nachmittag, 11.08.2014 landeten wir dann am sogenannten "Ende der Welt". Von Dienstag bis Sonntag standen sechs Riesenslalomtrainings auf dem Programm. Die Pisten waren in einem top Zustand und wir konnten ein intensives aber gutes Training absolvieren. Da am 19.08.2014 zwei Riesenslalom FIS Rennen geplant waren, konzentrierten wir uns stark auf diese Disziplin.

Am Renntag, 19.08.2014 stieg ich kurz vor dem Rennen mit den Skischuhen an den Füssen und dem Rennski in der Hand auf einen ziemlich tiefliegenden Sessellift. Mein Skischuh verhackte sich mit dem Schnee und dem Sessellieft und der Sessellift hat mich "gefressen". In diesem MOment höre ich es in meinem Knie knacksen und konnte nur noch hoffen, dass es eine nicht all zu schlimme Verletzung ist.

Den Start an den geplanten Rennen konnte ich vergessen. Zurück im Hotel wartete ich auf einen Termin für ein MRI im Spital in Ushuaia. Dieser kam nie zustand und ich flog am nächsten Tag zurück in die Schweiz. Am Donnerstag Abend, landete ich in Zürich und konnte direkt in der Klinik Balgrist zum MRI. Die Diagnose: ein angerissenes Innenband im rechten Knie und 6-8 Wochen Pause.

Nun werde ich einige Therapie Stunden absoliveren und gebe mein Bestes, dass ich am Start beim ersten Weltcupslalom in Levi am 16.11.2014 dabei sein kann.

Ich danke allen für die "guten Besserungs-Wünsche" und die Unterstützung!

Liebe Grüsse
Reto

veröffentlicht unter: Uncategorized keine Kommentare
14Jul/140

Weltcuptrainingsgruppe 3 wieder auf dem Schnee in Zermatt

Hoi zäme

Mein letzter Bericht ist schon eine Weile her. In der ersten Mai Woche ging‘s gleich 6 Tage aufs Rennvelo. Zusammen mit meinen Teamkollegen absolvierte ich rund 700 km mit dem Velo auf Mallorca. Danach trainierte ich individuell Kondition in Hergiswil im Kraftraum. Dazwischen durfen wir eine spannende Konditionswoche in Nottwil erleben. Hier unternahmen wir BMX Intervalleinheiten, Kunstturntraining oder spielten einen spannenden Fussballmatch gegen den FC Nottwil. Im Juni wurden wir dann noch für eine Konditionswoche nach Gstaad ins Hotel Palace eingeladen. Herzlichen Dank für die Gastfreundschaft und die super Trainingsbedingungen.

Nach meinem Markenwechsel von Rossignol auf Nordica standen zwischen den Konditionsblöcken einige Skitrainings auf dem Programm. Zusammen mit meinem Servicemann Thomi verbrachte ich 7 Tage im Kaunertal und in Stalvio und fuhr alle meinen neuen Ski ein. In den Mini-Kipp Stangen trainierte ich Slalom und Riesen.

IMG-20140714-WA0000

G:NI Marc und ich in Zermatt

Hier geht's zu einem kurzen Einblick in meine Saisonvorbereitung 2014/2015.

Am 30. Juni 2014 rückte ich in die Rekrutenschule in Lyss ein. Hier bestreite ich bis am 31. Juli 2014 die Sportler RS. Fünf Wochen Grundkurs stehen auf dem Programm. Letztes Jahr absolvierte ich bereits 13 Wochen Sportler RS in Magglingen. Da wir Sportler auch im Grundkurs Privilegien haben, sind die 5 Wochen in Lyss sicher auch von einigen Trainingseinheiten geprägt. Am Vormittag absolvieren wir den Grundkurs in Lyss und am Nachmittag geht es nach Magglingen zum Training. Ebenso dürfen wir eine der 5 Grundkurs Wochen zum vollen Training nutzen - dies machen wir auf den Ski. Nun sind wir bereits das erste Mal in der neuen Saison wieder in Zermatt. Bis Donnerstag trainieren wir auf dem Gletscher rund um das kleine Matterhorn.

Anschliessend stehen für mich noch zwei weitere Wochen in Lyss auf dem Programm bevor ich anfangs August für 4 Wochen nach Argentinien, Ushuaia reisen werde.

Am 1. August 2014 findet ab 14 Uhr der Athletentag des Fan Clubs von Andrea Ellenberger und mir statt. Ich freue mich sehr euch dann auf dem Rössliplatz in Hergiswil anzutreffen und einen tollen Nachmittag zu verbringen.

Bis bald und liebe Grüsse
Reto

veröffentlicht unter: Uncategorized keine Kommentare